Arbeit mit Affirmationen

In meine Praxis höre ich sehr oft Sätze wie

  • Ich bin dumm.
  • Ich habe es nicht verdient, glücklich zu sein.
  • Ich gehöre nicht dazu.
  • Ich bin schuld.
  • Ich darf nicht ganz gesund sein.

Wie du dir vorstellen kannst, sind diese Einstellungen hinderlich für unsere persönliche Weiterentwicklung. Aber wie kann man sich davon lösen?

Hilfe mit Kinesiologie

Hier kommt die Kinesiologie ins Spiel: Mit dem kinesiologischen Muskeltest und verschiedener Farbbrillen wird aufgedeckt, was der Ursprung dieser negativen Einstellung sich selbst gegenüber ist – d.h. welche(s) Ereignis(se) für die jeweilige Einstellung prägend war(en).

Umwandlung einschränkender Einstellungen in freimachende

Während einer kinesiologischen Sitzung schauen wir uns das prägende Ereignis noch einmal an und beziehen dabei alle dazugehörigen Elemente (Emotionen, Personen, Düfte, Gegenstände, Farben, etc.) gedanklich und energetisch mit ein. Solange bis das Erlebte zwar noch erinnert wird, aber nicht mehr negativ behaftet ist. Zuletzt werden positive Affirmationen herausgearbeitet z.B.:

  • Ich darf Gefühle zeigen.
  • Ich bin ein guter Mensch und habe es verdient glücklich zu sein.
  • Ich bin gut so wie ich bin.
  • Ich kann mir Hilfe holen, wenn ich sie brauche.
  • Ich darf mir selbst vergeben.

Diese Sätze werden in den nächsten Wochen immer wieder ausgesprochen und dabei entspannende Akupressurzonen beklopft:

Kinesiologie bei übernommenen Einstellungen

Oft sind es nicht unsere eigenen Einstellungen, sondern jene, die wir von unseren Umfeld übernommen haben, die uns in bestimmten Situationen im Weg stehen. Ziel der kinesiologischen Sitzung ist es hier, wieder mehr seine eigenen Gefühle und Bedürfnisse in der Vordergrund zu holen. Auch hier werden in den nächsten Wochen bestimmte Affirmationen geklopft.

Bachblüten runden meine kinesiologische Arbeit mit Affirmationen ab.

Du möchtest schaun, welche negativen Einstellungen sich hinter deinem Verhalten verbergen? Dann melde dich bei mir. Ich helfe dir gern!

Rechtlicher Hinweis: Ein energetischer Ausgleich ersetzt nicht die Untersuchung eines Arztes, Psycho- oder Physiotherapeuten, Psychologen, etc. Es ist eine energetische Methode, bei der auf der feinstofflichen Ebene gearbeitet wird. Es werden keine Krankheiten behandelt oder geheilt sondern „nur“ das energetische System ausgeglichen und gestärkt.