Stärke jetzt dein Holz Element!

Der Frühling spiegelt sich in der TCM im Element Holz nieder. Es ist das junge, kleine Yang, das für den Neubeginn und das Frische steht.

 

Im Frühling ist daher die ideale Zeit, um deine Leber und Galle energetisch zu stärken* – v.a. wenn du dich in dem einen oder anderen Punkt hier wiederfindest:

Störungsmuster des Leber Funktionskreises nach TCM:

  • Kraftlosigkeit
  • Kopfschmerzen
  • PMS
  • Wut
  • Eifersucht

Störungsmuster des Gallen Funktionskreises nach TCM:

  • Müdigkeit
  • Hyperaktivität
  • Entscheidungsschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Schlaflosigkeit

Da der Leber- und Gallenblasenmeridian in der Nacht am aktivsten sind, könnte sich ein energetisches Ungleichgewicht in diesen Funktionskreisläufen auch dadurch zeigen, dass du immer wieder um dieselbe Uhrzeit in der Nacht aufwachst (Galle 23:00-1:00, Leber 1:00-3:00) oder um diese Zeit Heißhungerattacken bekommst.

Wie kannst du nun diese beiden Meridiane stärken?

1. Zunächst einmal genieße die aufblühende Energie des Frühlings mit langen, gemütlichen Spaziergängen – am besten alleine, wo du in Ruhe in dich gehen kannst. Was macht dich wütend? Was macht dich glücklich? Was sind deine nächsten Ziele? Und wie kannst du diese erreichen? Aber wichtig: Geh möglichst stresslos und ohne Druck an die Sache. Du sollst einmal nur in dich hineinfühlen.

2. Lass deiner Kreativität freien Lauf, bzw. versuch diese (wieder) zu aktivieren, indem du etwas malst, bastelst, tanzt …

3. Wenn du sehr wütend bist, dann such dir einen Ort, wo du ungestört bist, und lass dieser Wut mal so richtig freien Lauf:

  • Bring sie auf ein großes Blatt Papier, indem du wild drauf los malst/kritzelst/schreibst oder
  • schnapp dir einen Polster/Matte und boxe dir alles von der Seele oder
  • schrei die ganze aufgestaute Wut aus deinem Leib!

Du wirst staunen, wie befreiend das ist!:-)

4. Wenn du oft gestresst bist, helfen dir vielleicht Atemübungen, um etwas „runter“ zu kommen: Setz dich wo entspannt hin (ich weiß, schon dass ist oft stressig:-)), lege eine oder beide Hände auf deinen Bauch und versuche ganz bewusst in den Bauch zu atmen. Beobachten für einige Minuten einfach nur deinen Atem, ohne ihn verändern zu wollen.

5. Massiere, klopfe oder halte (was für dich angenehmer ist) immer wieder mal den Energiepunkt Leber 3 für ein paar Minuten. Diesen entkrampfend wirkenden Energiepunkt findest du am Mittelfuß zwischen der 1. und 2. Zehe in der Vertiefung 1,5 fingerbreit vom Grundgelenk entfernt. Le 3 kann dich bei Wut, Stress, Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden … unterstützen.

LE 3

LE 3

6. Ein sehr effektiver Punkt ist auch der GB41 am Gallenblasenmeridian. Dieser Energiepunkt befindet sich in der Vertiefung zwischen der Gelenksverbindung des 4. und 5. Mittelfußknochens. Massiere, klopfe oder halte (was für dich angenehmer ist) diesen 1 – 2x am Tag. Dieser Punkt kann dich bei Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Menstruationsbeschwerden … unterstützen.

GB 41 Regelschmerzen, unregelmäßige Menstruation

GB 41

 

Ich hoffe, es waren ein paar Tipps für dich dabei! Natürlich freue ich mich auch, wenn ich dich mit einer kinesiologischen Sitzung intensiver unterstützen darf!:-)

 

*Wie immer gilt: Ein energetischer Ausgleich ersetzt nicht die Untersuchung eines Arztes. Es werden bei Energiearbeit keine Krankheiten behandelt oder geheilt sondern präventiv bzw. unterstützend das energetische System ausgeglichen und gestärkt. Wenn hier die Rede von einzelnen Organen ist, so ist dies nicht gleichzusetzen mit den Organen im schulmedizinischen (anatomischen) Sinn, sondern im energetischen Sinn. Dies umfasst einen viel weiteren Bereich, wie z.B. auch die Emotionen.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

This entry was posted on 10. April 2018. Bookmark the permalink.