Schlafstörungen

  • Tust du dir schwer beim Ein- bzw. Durchschlafen?
  • Drehen sich deine Gedanken unentwegt im Kreis?

Dann probiere mal die folgenden Übungen aus:

„System herunterfahren“

Wenn du das Gefühl hast, dass du auf Grund von Stress, Überarbeitung oder Ärger nicht gut einschlafen kann, dann versuchs mal mit dem Herzkreislauf 8 Punkt. Er ist leicht zu finden und vor allem auch im Bett liegend einfach und bequem zu erreichen. Dieser Punkt befindet sich genau in der Mitte der Handinnenfläche. Lege einfach entspannt deinen Daumen der anderen Hand drauf und wechsle nach 1-2 Minuten die Hand.

Über diesen Punkt wird das System beruhigt – etwa so wie beim Herunterfahren eines Computers. Die Gedanken und der Puls beruhigen sich und du kannst entspannt einschlafen. Probier es aus!

Balancierer

Bei ständig kreisenden Gedanken lege einfach eine Hand auf deine Stirn und eine auf den Hinterkopf während du an deine belastenden Gedanken denkst. Durch Halten der Stirn werden nämlich die Gehirnhälften synchronisiert – und wenn beide Gehirnhälften gut zusammenarbeiten, kannst du dir ein Problem viel klarer bzw. von verschiedenen Seiten ansehen. Am Hinterkopf wiederum liegen einige „Angst-“ und Entspannungspunkte – durch halten dieser wird das gesamte System etwas entspannt.

Schon nach ein paar Minuten wird so das Thema ein bisschen „weiter weggerutscht“ sein – die ideale Voraussetzung, um nun endlich einschlafen zu können.

Grundsätzlich solltest du aber bereits unter Tags darauf achten, nicht so in Stress zu geraten. Ein gesunder Lebensstil und Entspannungsübungen wären hier empfehlenswert.

Bachblüten

Bachblüten können dir ebenso helfen, um ruhiger und entspannter zu werden. Bei ständig kreisenden Gedanken und innerer Unruhe hat sich z.B. oft White Chestnut bewährt.

Kinesiologische Unterstützung

Solltest du trotz dieser Übungen noch immer Probleme mit dem Ein- und Durchschlafen haben, steckt vielleicht doch ein tiefer sitzenderes energetisches oder körperliches Thema dahinter. Wachst du z.B. jede Nacht um die gleiche Zeit auf, könnte es ein Hinweis darauf sein, dass ein bestimmter Meridiankreis mehr Unterstützung braucht. So ist etwa der Leberkreislauf von 1:00-3:00 am aktivsten. Ist dieser Energiekreislauf jedoch im energetischen Ungleichgewicht (Hauptgefühl: Wut, körperliche Funktion: Entgiftung), könnte es dazu führen, dass du aufwachst. Gerne würde ich dich dann mit einer kinesiologischen Sitzung unterstützen. Schreib mir ein Mail oder ruf mich an unter der Tel. 0650/6007464.

Die körperlichen Ursachen von Schlafstörungen müssten natürlich von einem Arzt/Psychotherapeuten etc. abgeklärt werden, da bei einer energetische Behandlung keine Krankheiten behandelt oder geheilt, sondern präventiv bzw. unterstützend das energetische System ausgeglichen und gestärkt wird.