Prüfungsangst

Die wichtige Prüfung oder Schularbeit steht vor der Tür. Langsam macht sich Panik breit.

  • Habe ich genug gelernt?
  • Bin ich gut vorbereitet?
  • Was, wenn ich versage?

Die meisten Schüler und Studenten kennen das Gefühl der Nervosität vor Prüfungen und Schularbeiten. Ein bisschen Aufregung und Lampenfieber schadet auch nicht, ist bis zu einem gewissen Grad sogar hilfreich, weil man so fokusierter und konzentrierter ist.

Doch wenn Nervosität in Panik umschlägt und diese Panik so stark ist, dass man Gefahr läuft, dadurch die Prüfung vielleicht komplett zu verhauen, sollte man etwas dagegen unternehmen.

Bei der Prüfungsangst werden negative Impulse gesetzt, die im Grunde zur Flucht aufrufen: Herzrasen, Schweißausbrüche, flache Atmung. Man will einfach nur noch raus aus der Situation. Will man die Schule aber schaffen, kann man nicht einfach davon laufen. Der Körper ist hin und her gerissen. Alles Systeme machen zu und das Gelernte ist durch die Überforderung wie weggeblasen. Meist ist eine schlechte Note die Folge.

Gründe für Prüfungsangst

Gründe für Prüfungsangst können aus energetische Sicht verschieden sein. U.a.:

1. Schlechte Erfahrungen bei einer vorherigen Prüfung
Hat man schon einmal eine extrem schlechte Erfahrung in einer Prüfungssituation gehabt, wird das damals empfundene Gefühl (Angst, Kontrollverlust, Überfoderung, etc.) meist auch auf zukünftige Situationen umgelegt.

2. Geringes Selbstwertgefühl
Manche Schüler haben von Beginn ihrer Schullaufbahn Probleme mit Tests und Prüfungen. Diese haben oft Gedanken wie „die anderen sind viel besser als ich, ich werde mich blamieren, ich kapier den Stoff sowieso nie“. Der Grund dafür liegt darin, dass diese Kinder bis jetzt zu wenig Vertrauen in sich und ihre Fähigkeiten entwickelt haben.

3. Zu großer Druck der Eltern
Oft sind es leider die Eltern, die den Kindern zu viel Druck von außen geben. Das Kind hat das Gefühl, dass es in den Augen der Eltern versagt, wenn es die Prüfung verhaut. Dieser Druck löst eine enorme Angst vor dem Versagen aus, was das Kind in weiterer Folge so blockiert, dass es erst recht scheitert. Diese negative Erfahrung führt dann wieder zu dem hier angeführten Punkt 1. Ein Teufelskreis nimmt seinen Lauf.


Mit Kinesiologie die Prüfungsangst überwinden

Kinesiologie kann dir dabei helfen, deine Prüfungsangst zu überwinden!

Für die „ganz normalen“ nervösen Anspannung vor einer Prüfung, kannst du/dein Kind folgende Punkte halten/klopfen/massieren – was am angenehmsten ist. Sie beruhigen das System und nehmen ein wenig die Angst.

Herz 7 – beim Erbsenbein am Handgelenk gelegen:

Energiepunkt Herz 7

Niere 27 – bei den zwei Grübchen unter dem Schlüsselbein:

Energiepunkt Niere 27

Und wenn du mal das Gefühl hast, bei der Prüfung/Schularbeit „ein Brett vorm Kopf“ zu haben, dann hilft am besten, eine Hand auf die Stirn zu legen und tief durchzuatmen. So werden nämlich die beiden Gehirnhälften synchronisiert, der Kopf wird freier und man kann sich wieder besser konzentrieren.

Leichter Lernen Übungen

Hilfe bei Schlafproblemen von Kindern

Sollte deine Prüfungsangst stärker ausgeprägt sein, so findest du einen kurzen Überblick, wie dich vor den Hintergrund der unterschiedlichen Ausgangssituationen (siehe oben) eine kinsiologische Sitzung unterstützen kann:

Bei vorangegangenen schlechten Erfahrungen
In einer sicheren, gemütlichen Umgebung schaun wir uns eine frühere Prüfung an, bei der du diese Angst schon mal durchgemacht hast. Diese Situation gehen wir unter Einbeziehung von beruhigenden Hilfsmitteln (Farbbrillen, Meridianstreichen, etc.) solange durch, bis das Angstgefühl energetisch von der Situation entkoppelt ist, und du sicher und entspannt auf das Ereignis zurückblicken kannst. Dieses Sicherheitsgefühl kannst du dann auch auf zukünftige, ähnliche Situationen umlegen.

Bei zu geringem Selbstwertgefühl
Wir schaun, woran es liegt, dass du dir zu wenig zumutest. Ziel ist es hier, dich von negativen Glaubenssätzen zu lösen und mehr Selbstvertrauen aufzubauen.

Bei zu großem Druck der Eltern
Hier schaun wir, wie du gelassener mit dem Druck deiner Eltern umgehen kannst. Aus meiner Sicht müsste aber hier vor allem mit den Eltern gearbeitet werden, so dass diese erst gar nicht soviel Druck auf dich ausüben.

Bachblüten haben sich als zusätzliche Unterstützung schon sehr oft bewährt. Sehr gerne teste ich aus, welche dir am Besten hilft.

Ruf mich an (Tel. 0650/600 74 64) oder schreibe mir ein Mail, damit wir deiner Prüfungsangst endlich ein Ende bereiten können!

Rechtlicher Hinweis: Eine energetische Behandlung ersetzt nicht die Untersuchung eines Arztes, Psycho- oder Physiotherapeuten, Psychologen, etc. Es ist eine energetische Methode, bei der auf der feinstofflichen Ebene gearbeitet wird. Es werden keine Krankheiten behandelt oder geheilt sondern „nur“ das energetische System ausgeglichen und gestärkt.

Merken

Merken

Merken

Merken